Homepage von Hermann Schubotz

EDV, Webdesign, Klimaschutz, Solarenergie, Menschenrechte, Religiöse Toleranz sind Hermann Schubotz's Themen Hermann Schubotz
Start
Über mich
Hermann Schubotz
Meine Familie
Meine Arbeit
meine Gruppen
Menschenrechte
Klimaschutz
Solarenergie
Kunst und Geist
Religionsfreiheit
Kontakt
Impressum
Hermann Schubotz, Webdesigner und Solarexperte
  Hermann Schubotz setzt sich für die Einhaltung und Praktizierung der Menschenrechte ein 

Menschenrechte dürfen nicht nur auf dem Papier stehen und am Jahrestag 10.Dezember daran erinnert werden, sondern sie müssen

  • In den Schulen gelehrt werden
  • in den Familien ein Thema sein und werden
  • Prüfungen über Menschenrechte an den Universitäten
  • in die Gesetzgebung einfliessen
  • beworben werden, ein Monat der Menschenrechte, jeden Tag eine Regel.
  • In der öffentlichen Diskussion verwendet werden, z.B. ".... Dieser Vorschlag unterstützt das Menschenrecht Nr.xx und ist deshalb zu unterstützen".
  • oder "dieser Vorschlag widerspricht Menschenrecht Nr.yy und ist deshalb abzulehnen"
  • Schlussendlich müssen die Menschenrechte ein Teil unseres täglichen Lebens werden

Der Text der Menschenrechte der Vereinten Nation von 1948 (als PDF)

Jeder Mensch hat allein deshalb, weil er Mensch ist, einen Anspruch auf bestimmte Rechte. Man nennt sie Rechte, weil sie dir ermöglichen, etwas zu sein, zu tun oder zu haben. Diese Rechte schützen dich vor Leuten, die dir Unrecht oder Schaden zufügen wollen. Sie helfen uns auch dabei, miteinander auszukommen und in Frieden miteinander zu leben.

Es gibt 30 grundlegende Menschenrechte. Unter jenen, die sich dafür einsetzten, dass diese Rechte für alle Menschen niedergeschrieben wurden, war auch Eleanor Roosevelt, die Frau von Franklin D. Roosevelt, der von 1933 bis 1945 Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika war.

Eleanor Roosevelt sagte das Folgende über die Menschenrechte:

„Wo beginnen die Menschenrechte?
An den kleinen Plätzen, nahe dem eigenen Heim. So nah und so klein, dass diese Plätze auf keiner Landkarte der Welt gefunden werden können. Und doch sind diese Plätze die Welt des Einzelnen:
Die Nachbarschaft, in der er lebt, die Schule oder die Universität, die er besucht, die Fabrik, der Bauernhof oder das Büro, in dem er arbeitet. Das sind die Plätze, wo jeder Mann, jede Frau und jedes Kind gleiche Rechte, gleiche Chancen und gleiche Würde ohne Diskriminierung sucht.
Solange diese Rechte dort keine Geltung haben, sind sie auch woanders nicht von Bedeutung.
Wenn die betroffenen Bürger nicht selbst aktiv werden, um diese Rechte in ihrem persönlichen Umfeld zu schützen, werden wir vergeblich nach Fortschritten in der weiteren Welt suchen.”

  Dokumentar-Film „Die Geschichte der Menschenrechte“
 

Hermann Schubotz, EDV-Berater, Webdesigner, Solarexperte, Einsatz für Klimaschutz, Menschenrechte und Religionsfreiheit
Internet: Hermann-Schubotz.de  |  Kontakt  |  Impressum  |  Copyright © 1994-2010 by Hermann Schubotz | Datum: 21.11.2010